Ihr Webbrowser unterstützt kein JavaScript! Um die Webseite der Bizerba Leasing ordnungsgemäß aufführen zu können müssen Sie JavaScript aktivieren.

Bizerba verzeichnet Rekordumsatz

Balingen, 06.05.2015 | Bizerba, marktführender Anbieter von Lösungen für Wäge-, Schneide- und Auszeichnungstechnologie, hat erstmals in seiner Geschichte die Umsatzgrenze von 500 Millionen Euro übertroffen. Im Jahr 2014 erzielte das global tätige Unternehmen mit Sitz in Balingen einen Umsatz von 503,8 Mio. Euro – eine Steigerung von 8,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Wachstum ist auf eine positive Entwicklung in allen wichtigen Vertriebsregionen sowie auf die Konsolidierung einer übernommenen Gesellschaft in der Schweiz zurückzuführen.

Weltweit arbeiten rund 3.300 Mitarbeiter für die Unternehmensgruppe, die 1866 gegründet wurde und sich seit fünf Generationen in Familienbesitz befindet. „Das Überschreiten der 500 Millionen-Grenze ist für uns ein Meilenstein und bestätigt die hervorragende Arbeit, die wir im vergangenen Jahr geleistet haben“, sagt Andreas Wilhelm Kraut, geschäftsführender Gesellschafter und CEO von Bizerba. „Unsere Strategie des nachhaltigen Wachstums geht in Deutschland und insbesondere auch in unseren ausländischen Vertriebsregionen auf.“

 

Nahezu sämtliche Regionen konnten zum Rekordumsatz beitragen: Überproportional starke Ergebnisse zeigten wie schon in den vergangenen Jahren die Region Nordamerika mit plus 8,6 Prozent sowie Europa außerhalb Deutschlands mit 11,7 Prozent. Auch Deutschland konnte seinen Umsatz kräftig um 4,4 Prozent steigern und bleibt nach wie vor der größte Einzelmarkt, gefolgt von den USA. Insgesamt erhöhte sich der Anteil des Auslandsumsatzes auf 67,3 Prozent. Sämtliche Produktsegmente, darunter Ladenwaagen, Schneidemaschinen und Industrielösungen sowie Etiketten und Servicedienstleistungen, verzeichneten ein erfreulich starkes Umsatzwachstum.

 

Für die Zukunft sieht Stefan Junker, kaufmännischer Geschäftsführer und CFO, das Unternehmen gut gerüstet: „Im Rahmen einer strategischen Zukunftsinitiative arbeiten wir intensiv an der Erschließung neuer Märkte sowie an der Definition neuer Geschäftsmodelle. Unsere Kunden werden künftig noch stärker davon profitieren, dass wir unsere Hard- und Softwarelösungen mit Services und Etiketten-Angeboten verzahnen“.

 

Bizerba hat im Jahr 2014 neue Tochtergesellschaften in Südafrika und der Ukraine gegründet und konnte mit der Übernahme der Busch Werke AG eine führende Marktstellung in der Schweiz erlangen. Im März 2015 hat Bizerba mit dem französischen Unternehmen Luceo einen der Technologieführer im Bereich optischer Inspektionslösungen übernommen.

 

Über Bizerba

 

Bizerba bietet Kunden der Branchen Handwerk, Handel, Industrie und Logistik ein weltweit einzigartiges Lösungsportfolio aus Hard- und Software rund um die zentrale Größe „Gewicht“. Dieses Angebot umfasst Produkte und Lösungen für die Tätigkeiten Schneiden, Verarbeiten, Wiegen, Kassieren, Prüfen, Kommissionieren und Auszeichnen. Umfangreiche Dienstleistungen von Beratung über Service, Etiketten und Verbrauchsmaterialien bis hin zum Leasing runden das Lösungsspektrum ab.

 

Seit 1866 gestaltet Bizerba maßgeblich die technologische Entwicklung im Bereich der Wägetechnologie und ist heute in 120 Ländern präsent. Der Kundenstamm reicht vom global agierenden Handels- und Industrieunternehmen über den Einzelhandel bis zum Bäcker- und Fleischerhandwerk. Hauptsitz der seit fünf Generationen in Familienhand geführten Unternehmensgruppe mit weltweit rund 3.400 Mitarbeitern ist Balingen in Baden-Württemberg. Weitere Produktionsstätten befinden sich in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, China sowie in den USA. Daneben unterhält Bizerba ein weltweites Netz an Vertriebs- und Servicestandorten.